Impressum/ Datenschutz

VINODA GmbH

Jahnstr. 1, D-82152 Krailling
Geschäftsführer: Bülent Tuncer
Amtsgericht: München, Handelsregister: HRB 21247
Steuernummer: 11714140258
Ust.Id-Nr.: DE296989920
Bankverbindung: Commerzbank Frankfurt
BIC: COBADEFFXXX
IBAN: DE 6251 0400 3805 1869 5200

info@vinoda.eu
Servicetelefon: 089 89337311

Logistikpartner:

V-Logistik GmbH, Kapuzinerstr. 5A, D-76530 Baden-Baden

Internetauftritt:

Die VINODA bemüht sich stets im Rahmen des Zumutbaren, auf seiner Website richtige und vollständige Informationen zur Verfügung zu stellen. VINODA übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der auf dieser Website befindlichen Informationen. Dies gilt ebenso für die Inhalte externer Websites, auf welche diese Seite mittels Hyperlinks direkt oder indirekt verweist und auf deren Inhalt VINODA keinen Einfluss hat. Die Wiedergabe von Inhalten der VINODA-Websides ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung und Quellenangabe gestattet. Wir schließen jegliche Haftung, die aus der Benutzung der Internetseite entstehen könnte, seitens der Vinoda aus, sofern sie nicht durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit seitens der VINODA verursacht worden ist.

Markenzeichen:

Soweit nicht anders angegeben, sind alle Markenzeichen auf den VINODA Internetseiten durch das Markenpatentamt markenrechtlich geschützt. Dies gilt sowohl für die Eigenmarken der VINODA, als auch für die Markenrechte Dritter.
Copyright:
(c) Copyright 2015, VINODA GmbH, 82152 Krailling.
Alle Rechte vorbehalten.
Sämtliche Inhalte, wie Text, Bilder, Grafiken, etc , unterliegen dem Schutz des Urheberrechts und anderer Schutzgesetze. Der Inhalt dieser Websites darf nicht zu kommerziellen Zwecken kopiert, verbreitet, verändert oder Dritten zugänglich gemacht werden. Inhalte auf den VINODA Websites können Inhalte enthalten, die dem Copyright Dritter unterliegen.

 

 

Datenschutzerklärung gemäß DSGVO

 

  1. Beschreibung der Datenverarbeitung

 

Sämtliche personenbezogene Daten, die von der VINODA GmbH, www.vinoda.de erhoben werden, dienen zu Ihrer individuellen Verarbeitung der Konversation und werden ausschließlich zu diesem Zweck gespeichert und verarbeitet.

Dieses erfolgt nur, wenn über die bereitgestellte E-Mail Adresse info@vinoda.eu eine Kontaktaufnahme erfolgt und damit persönliche Daten übermittelt werden.

Arten der verarbeiteten Daten:

– Bestandsdaten (z.B., Namen, Adressen).
– Kontaktdaten (z.B., E-Mail, Telefonnummern).
– Inhaltsdaten (z.B., Texteingaben).
– Nutzungsdaten (z.B., Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
– Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).

 

Diese sind typischerweise Name, Firma, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail Datum und Uhrzeit der Kontaktaufnahme. Ebenso verarbeitet werden Die Daten unserer Bestandkunden.

 

  1. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Daten, die per E-Mail übermittelt worden sind, ist Art. 6 Abs. 1 DSGVO. Insbesondere, wenn die übermittelte E-Mail auf den Abschluss eines Vetrages hinausläuft.

 

  1. Zweck der Datenverarbeitung

 

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten dient der Kontaktaufnahme und folgt dem berechtigten Interesse, hierzu personenbezogene Daten verarbeiten zu müssen. Dies betrifft vor allem die Abwicklung von Kaufverträgen und die Ausführung von Lieferungen über den Logistiker.

 

  1. Dauer der Speicherung

 

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für das Erreichen des Zwecks der Speicherung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist der Fall, wenn die Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist diese, wenn sich aus den Umständen ergibt, dass der für die Konversation ursächliche Sachverhalt geklärt ist.

 

  1. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

 

Nimmt ein Nutzer per E-Mail Kontakt zu uns auf, kann er jederzeit der Speicherung seiner personenbezogenen Daten widersprechen. In diesem Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Alle personenbezogenen Daten werden in diesem Fall gelöscht.

 

  1. Betroffenenrechte

 

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, stehen Ihnen folgende Rechte i.S. D DSGVO zu:

 

  • Auskunftsrecht: Sie können vom Verantwortlichen eine Bestätigung verlangen, ob und welche Ihrer personenbezogenen Daten verarbeitet werden und wie lange diese gespeichert werden. Ebenso über ihr Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Löschung sowie Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde.
  • Recht auf Berichtigung: Sofern die personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sind, haben Sie das Recht auf Berichtigung gegenüber dem Verantwortlichen.
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Für die Dauer der Überprüfung der von Ihnen bestrittene Richtigkeit personenbezogener Daten. Oder wenn Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung wünschen. Oder wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht ob berechtigte Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.
  • Erfolgt die Einschränkung nach o.g. Voraussetzungen, werden Sie vom Verantwortlichen darüber unterrichtet.

 

  1. Recht auf Löschung

 

Sie können die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten gegenüber dem Verantwortlichen

aus folgenden Gründen verlangen:

(1)Wenn die verarbeiteten Daten nicht mehr notwendig sind

  • Sie widerrufen Ihre auf Einwilligung gem. Art 6 Abs. 1 bzw. Art 9 Abs. 2 DSGVO gestützte Einwilligung, oder es fehlt an einer anderen Rechtsgrundlage.
  • Sie legen Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art 21 Abs. 1 DSGVO ein, sofern es keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung gibt, oder gem. Art 21 Abs. 2 DSGVO, wenn die personenbezogenen Daten entweder unrechtmäßig verarbeitet wurden, oder die Rechtsgrundlage zur Speicherung entfallen ist.

 

  1. Recht auf Unterrichtung

 

Haben Sie Ihr Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung geltend gemacht, ist allen Empfängern, denen die personenbezogenen Daten offengelegt wurden, dieses mitzuteilen, es sei denn, es ist unmöglich oder mit unverhältnismäßig hohem Aufwand verbunden.

 

  1. Widerspruchsrecht

 

Sie haben das Recht, jederzeit der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs 1lit. E oder f DSGVO zu widersprechen. Ebenso gegen die Verarbeitung Ihrer Daten zum Zweck der Direktwerbung.

 

  1. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

 

Ungeachtet eines verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegen die DSGV verstößt. Die kann im Mitgliedsstaat Ihres Aufenthaltsortes Ihres Arbeitsplatzes oder am Ort des mutmaßlichen Verstoßes erfolgen. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über die Ergebnisse einschließlich des möglichen gerichtlichen Rechtsbehelfs gemäß Art. 78 DSGVO.